Marius & die Jagdkapelle

Jägerfernseh: Räuber Hotzenplotz! Jagdkapelle am Theater St.Gallen

YEA! Wir machen ein Wideoklipp mit dem Igel Kaktus zum Lied "Kaktus" aus Hirschschnauzdisgo!

Video zum Lied "Kaktus" aus Hirschschnauzdisgo!

News aus dem Studio!

 

Die Jagdkapelle war im Studio...aso, ihre Musiker-Doubles haben alles eingespielt. Ein kurzer Einblick in das Schaffen der neuen CD-Produktion "Hirschnauzdisco"

Hirschnauzdisgo in der Jägerhütte

 

Heute, erschte Probe für unsere neue zede "Hirschnauzdisco". Jesses! Bevor wir proben müssen wir noch etwas aus dem Forstgebiet loswerden: Amerika first. Na und? Schwitzerländ Förster.

Guete Morge, liebe Wald - Marius macht Schule!

 

Aufmerksame Jagdkappellen-Fans wissen bereits Bescheid: Marius ist nicht nur als Verschreckjäger, sondern auch als tüchtiger Naturpädagoge tätig. Nun könnt ihr seine Lieder sogar in Buchform kaufen:

"Guete Morge, liebe Wald - Lieder, Tänze, Verse und Rituale für den Waldaltag mit Spielgruppe, Kindergarten und Primarschule" ist ein ein Liederbuch für Eltern und Pädagogen, die sich mit Kindern in der Natur aufhalten.

Noten, Akkorde, naturpädagogischen Ausführungen und Begleit-CD von unserem Lieblingsverschreckjäger Marius Tschirky. Das Heft richtet sich an söttige, die im Wald mit Kindern arbeiten wollen. Im Heft sind aber auch Noten von einigen Jagdkapellen-Liedern enthalten. S hät solangs hät!

«Guete Morge, liebe Wald» gibt's im Lädeli zu kaufen! 

Wir wünschen euch eine besinnliche Adventszeit!

 

Wer noch nach dem perfekten Weihnachtsgeschenkli sucht, dem wird hier geholfen...

Die Tickets für das Konzert von Marius & die Jagdkapelle am 26. März 2017 im KiFF in Aarau sind ab jetzt im Vorverkauf erhältlich: KLICK!

Na wenn das mal nicht das perfekte Geschenkli für unter den Tannenbaum ist!

Alles neu macht der November

 

Das sagt auch schon ein altes Sprichwort - oder Moment, war es vielleicht der Mai? Egal, denn die Jagdkapellen-Website erstrahlt in neuem Glanz!

Wer sich unter Bilder oder im Jägerlexikon umsieht, wird ganz viel neue lässige Sachen entdecken. Viel Spass beim herumstöbern und Waidmann's Olé!

Marius der Verschreckjäger im St. Galler Tagblatt

 

Am Sonntag, 13. November 2016 spielte Marius...

...  ohne seine Jagdkapelle an der Neuröffnung des Naturmuseums St. Gallen und das St. Galler Tagblatt wusste einiges darüber zu berichten.

Herbst-Aktion im Lädeli!

 

Es herbstelt und die Jagdsaison ist eröffnet! Darum gibt es einen ganz tollen Sonderverkauf für euch...

Wer bis ende November das Bilderbuch mit CD „Es Schlaflied für der Igel“ von der Jagdkapelle bestellt, bekommt es für 15 Stutz! Empfohlen von Oberjägermeister Brünzli und für Kinder von 2-8.


Mail mit Adresse schreiben an fsieber@dreischiibe.ch

Jägerfernseh - Sendig Zwei

 

Waidmann's olé - da isch s'Jägerfernseh! Die Jäger haben ab ez ein eigenes Fernseh-Programm. Einmal im Monat kommt eine neue Sendung, live aus der Jägerhütte.

Jägerfernseh - Sendig Eis

 

Waidmann's olé - da isch s'Jägerfernseh! Die Jäger haben ab ez ein eigenes Fernseh-Programm. Einmal im Monat kommt eine neue Sendung, live aus der Jägerhütte.

Die Jagdkapelle bei "Jeder Rappen zählt"

 

Bei Wind und Kälte waren wir auf der Open-Air Bühne von "Jeder Rappen zählt".

Hier ist noch der Auftritt von Marius alleine in der geheizten Glasbox

Konzert anhören auf SRF

 

 

Radio Waldrand ist da!

 

Die neuste CD von Marius und der Jagdkapelle gibt's seit dem 11. Februar 2013 im Handel. Hier gibt's schon mal eine kleine Vorschau.

Wie entsteht ein Lied?

 

Pixifilm hat einen Film gemacht über die Entstehung eines Musikstückes und haben dafür die Jagdkapelle in der Jägerhütte besucht. Den Film auf DVD bestellen kann man hier: www.pixifilm.ch.

Clà Ferrovia

 

Marius ist Clà Ferrovia und Clà ist von Linard Bardill. Das Leben eines Kondukteurs ist ganz schön abenteuerlich. Clà Ferrovia ist ein solcher Kondukteur, und er weiss ganz schön viele gute Geschichten zu erzählen. Immer wenn er mit den Händen fuchtelnd eine Geschichte zum Besten gibt, wackelt sein Schnauz wie wild hin und her.

Marius ist Clà Ferrovia und Clà ist von Linard Bardill

Das Leben eines Kondukteurs ist ganz schön abenteuerlich. Clà Ferrovia ist ein solcher Kondukteur, und er weiss ganz schön viele gute Geschichten zu erzählen. Immer wenn er mit den Händen fuchtelnd eine Geschichte zum Besten gibt, wackelt sein Schnauz wie wild hin und her. Vielleicht nennt man Clà deshalb auch den geselligen RhB-Kondukteur. Und wie es sich für einen solchen gehört, ist Clà meistens mit dem Krokodil, einer alten Dampflokomotive mit alten Holzwagen, unterwegs.

http://www.cla-ferrovia.ch/

Kinderbekleidungspartner